#188 Augenlieder. Körperkompositionen.

Maulwerker Performing Music

© Jürg Frey

07. Oktober 2017
20.00 Uhr

10 | 8 Euro
Karten

Augenlieder sind Kompositionen für Stimme und Körper, Klänge und Aktionen und eröffnen ein differenziertes Feld aus hörbaren Gesten und sichtbarer Musik.
Die Maulwerker arbeiten an der Schnittstelle von Akustischem und Visuellem, da wo sich Ohr und Auge, Körper, Klang und Raum miteinander verbinden. Geste wird Musik, Bewegungen werden musikalisiert, haben ihren eigenen Rhythmus, ihre eigene Zeit, stehen für imaginäre Musik und bilden zu klanglichen, stimmlichen Äußerungen offensichtliche und subversive Kontrapunkte. Die Choreographie verbindet virtuos Dargestelltes mit dem Schein unbewusster Reflexe. Musik und Aktion treffen in immer neuen Situationen aufeinander, durchsetzt von kürzeren oder auch länger andauernden Momenten von Synästhesie.
Präsentiert werden vier Uraufführungen von Andrea Neumann, Neele Hülcker, Fernanda Farah und Christian Kesten flankiert von einem neueren Stück von Steffi Weismann sowie einem Schnebel-Stück aus dem Zyklus »Schau-Stücke«.

Kompositionen Andrea Neumann, Neele Hülcker, Fernanda Farah, Christian Kesten, Dieter Schnebel, Steffi Weismann Ensemble Maulwerker Ariana Jessulat, Henrik Kairies, Christian Kesten, Katarina Rasinski, Tilmann Walzer, Steffi Weismann

Eine Produktion des Ensembles Maulwerker. Gefördert durch die Initiative Neue Musik Berlin e. V. und das Bezirksamt Pankow, Amt für Weiterbildung und Kultur – Fachbereich Kunst und Kultur.





↑ Back To Top ↑