#133 Cash Burn Circus

Scharpff + Team





© Ulrich Wessolek

03.november 2016 berlin-premiere
04.+05.november
jeweils 19:30 uhr

13 / 8 EURO
KARTEN

Vom Enthusiasmus getragen surften zwei Gründerinnen im neu entdeckten Ozean der New Economy, ritten mutig einige große Start-Up Wellen, immer kreativ und flexibel. Zukunftssicher wurden ihre Boards durch die Internettechnologie, die mit dem world-wide-web den Flow noch verstärkte. Der Geldfluss war für sie gleich dem Rauschen des Meeres.
Das große Wellenreiten ist mittlerweile vorbei. Aber die Sterne blinken weiter in der Nacht – sind sie für uns das Startzeichen, als vernetzte und befreite Individuen die Ökonomie umzukrempeln? Oder warten wir auf die nächste große Welle, die uns verschluckt? Schwere Entscheidung. Also gehen wir mit unseren beiden erfahrenen Gründerinnen auf die Reise – zurück aufs Meer oder auf in einen neuen Kosmos? Sie werden es erleben!
25 Jahre nach Beginn der öffentlichen Nutzung des Internets setzt sich Cash Burn Circus mit der Geschichte der New Economy auseinander. Basierend auf Interviews mit ProtagonistInnen von in den 90er-Jahren gegründeten Frankfurter und Berliner Internetfirmen entstand eine Performance, die nach gesellschaftlicher Weiterentwicklung sucht.

Nach einer Idee von Jan Deck schrieb Anne-Sylvie König den Text zum Stück. Zu den Schwerpunkten ihrer Arbeit als Dramaturgin und Autorin gehören die Themenfelder Ökonomie, Arbeit und Digitalisierung. Heike Scharpff präsentiert nach Mapping Susan Sontag und Die Heilige Gaby des SVKE mit Cash Burn Circus bereits ihre dritte Produktion im Ballhaus Ost.

mit NICOLE HORNY / NICOLE KLEINE Regie HEIKE SCHARPFF Text / Dramaturgie ANNE-SYLVIE KÖNIG Video PAUL WIERSBINSKI Kostüme LAURA BURKHARDT Sound ANSGAR TAPPERT Regieassistenz MAX FRITZ

EINE PRODUKTION VON SCHARPFF + TEAM IN KOOPERATION MIT DEM FRANKFURTER GARTEN UND DEM BALLHAUS OST
GEFÖRDERT DURCH DAS KULTURAMT DER STADT FRANKFURT / MAIN, DAS HESSISCHE MINISTERIUM FÜR WISSENSCHAFT UND KUNST UND DIE STIFTUNG MENSCHENWÜRDE UND ARBEITSWELT
MIT FREUNDLICHER UNTERSTÜTZUNG DURCH DAS THEATERHAUS MITTE







↑ Back To Top ↑