#121 Das gute Leben

Leon Ullrich / Johann Kuithan

22.juni 2016 premiere
23.+24.juni 2016

In Europa und auch in Deutschland häufen sich die Stimmen gegen eine Unterwanderung der eigenen Kultur. Die Stimmen sind bekannt. Und sie werfen Fragen auf: Was ist die Vorstellung von dem Guten Leben, das so vehement verteidigt wird? Und was ist überhaupt ein Gutes Leben? Die Performer begeben sich auf die Suche nach Antworten: Von Literatur bis youtube, von Karl bis Groucho. Und vor allem jetzt, in Pankow.
Der Berliner Bezirk Pankow erstreckt sich vom Prenzlauer Berg über Pankow, Französisch Buchholz, bis nach Buch und Wilhelmsruh, vom Zentrum bis zum Stadtrand und deckt eine ungewöhnliche Bandbreite von Milieus und Lebensqualitäten ab. In Gesprächen und Begegnungen mit Institutionen und Privatpersonen, werden konkrete Vorstellungen vom Guten Leben gesammelt. Einem Lokalpolitiker im Wahlkampf ähnlich, wird der Dialog mit den Menschen gesucht. Doch was vertraut man einem fremden Menschen an, der weder Uniform trägt noch mit einem offiziellen Fragebogen kommt? Was kann sich in einem Gespräch zwischen Bäckerei, Gartenzaun und Bushaltestelle vermitteln?
Das Gute Leben berichtet vom dem Gehörten und Erlebten, erzählt von den Begegnungen mit den Menschen und den Idealen der Hoch- und Popkultur. Die Produktion lädt zum Abendbrot ins Ballhaus Ost, zum Ausdruckstanz, zur gemeinsamen Traumreise, zur Einführung in die Hobby-Ameisenzucht, zur Audienz der Bundeskanzlerin, zu Tipps & Tricks für den Gartenfreund, zu den Grundbegriffen der Philosophie, zum Einmaleins der Liebe. Licht an, der Mensch tritt auf. Pankow leuchtet.

Performance / Konzeption LEON ULLRICH Regie / Konzeption JOHANN KUITHAN Bühne / Kostüme VERA KOCH

EINE PRODUKTION VON LEON ULLRICH UND JOHANN KUITHAN IN KOOPERATION MIT DEM BALLHAUS OST

DASGUTELEBEN.NET



↑ Back To Top ↑