#168 Fortschritt oder Welt toent Rosa

Edition Tapete Rosa

03.mai 2017 premiere
04.+05.+06.mai
jeweils 20:00 uhr

13 / 8 EURO
KARTEN

Wie verhält es sich mit dem Leben?
Lügen, Abrechnungswünsche, Ängste.
Irrsinn und Sachlichkeit.
Flirrende Alltagsbeschreibung.
Schwebend schwierig.


Das Stück ist der letzte Teil einer Trilogie, die von einer Frau und zwei Männern, Frau und Mann, von Liebe und dem Spiel mit der Liebe, von Beziehung und der Idee von Beziehung erzählt.
Vom Schlachtfeld der Gefühle bei feuer frisst gedanken sind auf dem Rummelplatz der Eitelkeiten bei halbe nacht / welten 0.3 nur noch Marie und Paul übrig geblieben.
Nun aber taucht Peter wieder auf. Gemeinsam befinden sie sich auf einer Insel im Meer der Fragen. Während Marie und Paul scheinbar gut miteinander funktionieren, ist Peter der Sonderling und Querkopf dieses Trios. Sie zerreiben sich, aber von dieser Insel gibt es kein Entrinnen.
Begleitet werden die performativen Abende durch die Ausstellung ENGEL. Auf Bettwäsche gestickte Motive, nach Zeichnungen aus der Reihe futterschlachten von Helmut Brosch.

Helmut Brosch ist bildender Künstler mit Theatererfahrung. Er realisierte bereits mehrere eigene Theaterstücke im Ballhaus Ost. Die aktuelle Arbeit ist sein fünfter Theatertext. fortschritt oder welt toent rosa basiert auf Texten von Louis-Ferdinand Céline und Paul Celan sowie eigenen Wortcollagen.

mit THOMAS HECHELMANN / JARON LÖWENBERG / BARBARA SEIFERT Text / Regie / Raum HELMUT BROSCH Dramaturgie NICOLE BIRTSCH Kostüme LOTTE SAWATZKI Foto / Video DANIEL SCHEFFLER Bühnenbildassistenz THOMAS EBERHARDT

EINE PRODUKTION VON EDITION TAPETE ROSA IN KOOPERATION MIT DEM BALLHAUS OST
GEFÖRDERT DURCH DAS BEZIRKSAMT PANKOW, AMT FÜR WEITERBILDUNG UND KULTUR – FACHBEREICH KUNST UND KULTUR



↑ Back To Top ↑