#79 Highway Identification System

Les Femmes Savantes

05.dezember 2015

Vier Performerinnen, Trompete, Stimme, Innenklavier, Elektronik und musikalische Objekte. Intensive Klangforschung, die auf dem harmonischen Zusammenspiel von Geräuschen und Melodien, akustischen und elektronischen Klängen, High- und Low Technology basiert. Das Composer Performer Ensemble Les Femmes Savantes bespielt auf konzertante, performative und installative Weise die Probebühne des Ballhaus Ost in einem eigens entwickelten Raumkonzept.
Eine wesentliche Rolle der unterschiedlichen Kompositionen des Ensembles ist die elektronische Verstärkung. Eine Vielzahl qualitativ unterschiedlicher Lautsprecher kommen zum Einsatz: Minispeaker, Computerspeaker, Hifi-Lautsprecher und hochwertige PA Boxen werden als eigenständiges Instrumentarium verwendet, welche die Klänge je nach Größe und Qualität filtern. Die mobilen Lautsprecher werden im Laufe des Stückes in unterschiedlichen Konfigurationen im Raum positioniert, wodurch sich für das Publikum, das in verschiedenen Arealen des Raums verteilt und so in die Raumsituation integriert ist, immer wieder neue Hörsituationen ergeben. Akustische Signale bewegen sich auf sichtbare und unsichtbare Weise durch den Raum: durch physische Bewegungen der Instrumentalistinnen, bzw. der Lautsprecher, sowie durch elektronische Klangsteuerung. Digitale und analoge, akustische und verstärkte, live produzierte Klänge und Fieldrecordings ordnen sich zu einem selbstorganisierten musikalischen Stop & Go.
Choreographien ergeben sich aus der Art der Klangerzeugung: ein glänzendes, metallenes Kleid wird zum akustischen Ereignis, Gläser werden zu quasi – elektronischen Filtern für Klänge aus Minilautsprechern.

Das Ensemble Les Femmes Savantes wurde 2005 von Sabine Ercklentz, Hanna Hartman, Andrea Neumann, Ana Maria Rodriguez und Ute Wassermann in Berlin gegründet. Jede der fünf Künstlerinnen hat in einem Spektrum aus Neue Musik, Jazz, Elektronik, Improvisation, Klangkunst und Performance ihre eigene künstlerische Sprache entwickelt.

mit SABINE ERCKLENTZ / ANDREA NEUMANN / ANA MARIA RODRIGUEZ / UTE WASSERMANN produktionsleitung gregor hotz / christina ertl-shirley ton kassian troyer licht arnaud poumarat öffentlichkeitsarbeit guido möbius

gefördert durch die initiative neue musik berlin e. v.



↑ Back To Top ↑