#75 Monypolo – Liebe Dein System! / Die Serie
1×02 Das Kapital

Prinzip Gonzo

28.märz 2016
15:30 uhr

26.november 2015 premiere
27.+29.november 2015

45 / 30 EURO (STAFFELPASS, BINGEWATCHING AM 28.03.)
KARTEN

Aus dem uninspirierten Spross Hernán „Ferdinand“ Cortés ist ein junger Unternehmer geworden. Spanien und den Schoß der Familie hat er lange hinter sich gelassen und lebt seit 1504 in der sogenannten Neuen Welt. Doch erst im März 1519, nach 15 Jahren der Reifung und Vorbereitung seiner Vision, erreicht er knapp dreißigjährig und hoch verschuldet die mexikanische Küste. Seine erste Herausforderung als Jungunternehmer: der einheimischen Bevölkerung die „Marke“ Cortés zu verkaufen. Er ordnet an, allen Einwohnern Hemden in den Staatsfarben Spaniens zu übergeben. Die Begeisterung seitens der Bevölkerung ist groß und später hinzu Gekommene werfen neidische Blicke auf die neuen Trikots. Diese erste Handlung ist der lang geplante Schritt einer Werbekampagne für die Einführung einer neuen Marke, für deren Verkauf nicht nur finanzielles sondern besonders ideelles Kapital benötigt wird. Die Begehrlichkeiten an der „Marke“ Cortés sind geweckt…

Die zweite Episode der ersten Staffel von Prinzip Gonzos Monypolo beleuchtet unter dem Gesichtspunkt eines Start-Up Unternehmens die Anfänge der Konquistadoren-Karriere von Hernán Cortés. Welche seiner Strategien und Ideen sind uns noch heute unter marktwirtschaftlichen Aspekten vertraut? Welchem monetären Zwang sah er sich ausgesetzt? Und wie wird eine Idee zum Kapital eines jungen Unternehmens?
Die zweite Folge der 5-teiligen Serie befragt die Gründe der persönlichen Motivation, die es braucht, um aus einer Vision Kapital zu schlagen und unternimmt den Versuch, die Handlungen des Einzelkämpfers Cortés in den großen Weiten der Marktwirtschaft zu verorten.

von und mit PRINZIP GONZO

EINE PRODUKTION VON PRINZIP GONZO IN KOPRODUKTION MIT DEM BALLHAUS OST
GEFÖRDERT IM FONDS DOPPELPASS DER KULTURSTIFTUNG DES BUNDES UND DURCH DEN REGIERENDEN BÜRGERMEISTER VON BERLIN – SENATSKANZLEI – KULTURELLE ANGELEGENHEITEN



Senat