#125 L’Odyssée

HotAirProduction

13.juli 2016
14.+15.juli 2016

In L’Odyssée gehen Maschinen auf eine Reise ins Ungewisse. Celles-ci ne sont plus l’outil des hommes mais leur succession. They struggle to achieve a higher state of consciousness through suffering and love. The play will be presented in German, English and French.
Gelingt es, die Odyssee allein mit Robotern darzustellen? Kann ein Stück ohne Schauspieler die Aufmerksamkeit der Zuschauer gewinnen und emotionale Reaktionen hervorrufen? Bildende und darstellende Kunst vereinen sich in diesem transdisziplinären Stück gleichberechtigt. Das Aufeinandertreffen der drei Kunstrichtungen erfordert ein neudenken aller Beteiligten.

HotAirProduction stehen für unterhaltsame Zusammenführung von Wissenschaft und Fiktion. L’Odyssée ist eine konsequente Weiterentwicklung der letzten Arbeit Wir sind die Roboter, in der Menschen und Roboter auf der Bühne agierten. Nun geht es einen Schritt weiter: Maschinen treten als Darsteller und Musiker auf.

in deutscher, englischer und französischer sprache

von und mit SAMUEL ESCHMANN / PETER FEILER / NELLY HAKKARAINEN / KOLJA KUGLER / CONRAD RODENBERG / CHRISTOPH VIOL / MAUDE VUILLEUMIER Text CHRISTIAN VALERIUS Musik WOLFGANG SEIDEL Roboterbau KARL HEINZ JERON

EINE PRODUKTION VON HOTAIRPRODUCTION IN KOOPERATION MIT DEM BALLHAUS OST
GEFÖRDERT DURCH DAS BEZIRKSAMT PANKOW VON BERLIN, AMT FÜR WEITERBILDUNG UND KULTUR – FACHBEREICH KUNST UND KULTUR UND DIE INITIATIVE NEUE MUSIK BERLIN E. V.

BA Pankow



↑ Back To Top ↑