Fan Fic 3 –
A Hey A Ma Ma Ma!

Robert Ssempijja
Fan Fic Festival


14. März 2019, 19.00 Uhr
16. März 2019, 22.00 Uhr

Tagesticket: 15 | 10 Euro
Festivalpass für alle 4 Tage: 40 | 25 Euro

Karten

Zur Festivalübersicht

>>>Englisch

Techniken des Nacherzählens und Überschreibens haben in Uganda eine lange Tradition und sind Teil der Alltagskultur. Berühmte Beispiele sind die Filme aus Wakaliwood oder die aktuelle Musiksensation »Nyege Nyege« – das Label veröffentlicht Tracks, in denen Musikformen aus aller Welt gemischt und erweitert werden. Und viele zeitgenössische Choreografien basieren auf den Trailern internationaler Kompanien – denn die Videos sind für ugandische Tänzer oft die einzige Möglichkeit, die internationale Szene zu verfolgen.
A Hey A Ma Ma Ma! hinterfragt die Begriffe des »traditionellen« und »zeitgenössischen« Tanzes, sowohl in Uganda als auch in Afrika als Kontinent, und zeigt, wie die postkoloniale Situation die Kultur in westlichen und afrikanischen Ländern beeinflusst. Die Performer*innen spielen mit den stereotypen Bildern, die es in westlichen Ländern darüber gibt, wie sich schwarze Menschen aus Afrika bewegen und verhalten. Und sie versuchen, diese Bilder zu dekonstruieren und neu zu schreiben, um die zugrunde liegenden Machtstrukturen aufzuzeigen.

Robert Ssempijja ist ein ugandischer zeitgenössischer Tänzer und Bewegungsforscher. In seinen Choreografien untersucht er den Körper und aktiviert Informationen und Geheimnisse des durch Erinnerungen gespeicherten Bewegungsvokabulars.
Er studierte in Burkina Faso (2014) und hat kürzlich sein Tanzdiplom an der École des Sables im Senegal (2015-2017) abgeschlossen. In Uganda trägt er sein tänzerisches Wissen nicht nur in die professionelle Tanzszene, sondern trägt auch zu der Entwicklung von ungandischem zeitgenössischem Tanz bei.
Kaddu Michael Gagawala ist ein ugandischer zeitgenössischen Tänzer mit starken Einflüssen von ugandischen traditionellen Tänzen. Er wirkte bei Projekten in Uganda, Ruanda, Deutschland, der Schweiz, USA (Chicago) und Schweden mit und ist ein aktives Mitglied der Keiga Dance Company. Neben seiner künstlerischen Arbeit engagiert er sich bei FIDA Uganda, der Ewaka Foundation und fördert Yoga für nachhaltige Entwicklung.

Language no problem.

von und mit Michael Gagawala Kaddu, Robert Ssempijja, Christoph Winkler



↑ Back To Top ↑