Ängst is now a Weltanschauung

eine Literaturkonferenz zur Erosion des Demokratischen von Nazis & Goldmund

Konferenzprogramm Fr., 15.06.2018:

10.00 Uhr

Aufteilung in Arbeitsgruppen

10.30 Uhr
Gruppe 1: »Wie die Sprache nicht verlieren? – Literarische Strategien gegen rechtes Denken und Sprechen« | Input: Olga Flor | Moderation: Thomas Arzt und Sandra Gugić
Gruppe 2: »Solidarität ist die Zärtlichkeit der Künste – Bündnisse, Allianzen, Kompliz*innenschaften organisieren« | Input: Kübra Gümüšay | Moderation: Jörg Albrecht und Darja Stocker
Gruppe 3: »Welcher Rechtsruck? – Die Rolle von Kunst, Kultur und Medien in Neoliberalismus und Postdemokratie« | Input: Reinhard Olschanski | Moderation: Thomas Köck und Gerhild Steinbuch

13.00 Uhr
Mittagspause

14.30 Uhr
Arbeitsgruppen

16.00 Uhr
Kaffeepause

16.30 Uhr
Arbeitsgruppen

19.30 Uhr
Keynote Lecture – Tarik Tesfu: »Tariks Hate-Side-Story – Wenn im Internet die Hass-Post abgeht…«

20.15 Uhr
Keynote Lecture – Kathrin Röggla: »Wir sind die Handlung! Der rechte Kulturkampf und seine Ermächtigungsrhetoriken«

21.00 Uhr
DJ-Set – konkrit

Eine Produktion von Nazis & Goldmund in Kooperation mit dem Ballhaus Ost. Gefördert durch die Berliner Senatsverwaltung für Kultur und Europa, spartenoffene Förderung, und den Hauptstadtkulturfonds.

Die Veranstaltenden behalten sich vor, von ihrem Hausrecht Gebrauch zu machen und Personen, die rechtsextremen Parteien oder Organisationen angehören, der rechtsextremen Szene zuzuordnen sind oder bereits in der Vergangenheit durch rassistische, nationalistische, antisemitische oder sonstige menschenverachtende Äußerungen in Erscheinung getreten sind, den Zutritt zur Veranstaltung zu verwehren oder von dieser auszuschließen.





↑ Back To Top ↑