Amazon Rising

Heinrich Horwitz und Partners in Crime






© Rosa Wernecke

10. Juli 2021
14.00 Uhr

Neptunbrunnen (Alexanderplatz)
Folgt der Sirene

Die Teilnehmenden werden darum gebeten, eine FFP2-Maske zu tragen und auf die Einhaltung der Abstände zueinander zu achten.

Kostenlos

>>>English

»There is a becoming female on the way to becoming the kind of other that isnt human at all any more. Bug, cloud, drug, bird: all joined in a chorus in which all parts resonate together.« (McKenzie Wark)

Wir sind Monster. Wir existieren in der Imagination der Nacht, wir haben keine feste Form, wir sind fluide, wir wandeln von gender, zu skills, zu critter, zu femmes, zu cyborgs. In der Lücke liegt unser Ziel, in der Fehlerstelle, der Leere. Im Verschwinden. Das Kollektiv ist die Möglichkeit einer hybriden Kreatur; der das Phantasma des de-genderism inne wohnt. Spürst Du das Jucken – unter der Haut gender Tinnitus, schimmelndes Fleisch?
Wir sind viele Amazonen, König:innen, Gött:innen, Leittiere, Pfadfinder:in, Kapitän:innen. Mit unterschiedlichen Skills verbinden und teilen wir. Mit einer Sprache, die aus verschiedenen Möglichkeiten und einem Held:innenmut entspringt.
Wir distanzieren uns vom alten Mythos, den wild lebenden Frauen im Wald, beschenkt mit allen Möglichkeiten der Freiheit, die den Frauen im alten Athen verwehrt blieben. Ein Mythos kreiert aus einem male gaze. Wir empowern den alten Mythos, wir entwerfen einen neuen. Dieser neue Mythos bringt die Möglichkeit der endlosen Veränderung, der Transition und Transformation.
Wir öffnen diesen neuen Körper in Richtung Architektur und nehmen die Stadt ein. Unsere Möglichkeit der Adaption ist unsere Stärke. Wir sind das Fremde, wir sind die Zukunft und wir bringen Euch die Revolution.
TRUE TO THE MOMENT _ TRUE TO NO OTHER

Dauer: 2 Stunden
Language no problem

Amazonen Amadou, Alika, Dani Brown, Tamara Bujarski, Cody, Diana, Magdalena Emmerig, Elisa Erkelenz, Frida Giulia Franceschini, Constanze Gülle, Annett Hardegen, Ari Hardegen, Jeanette Heisig, Heinrich Horwitz, Ludwig, Luisa Leppin, Mato, Katharina Pelosi, Polly, Valerie Renay, Sonja Lena Schmid, Evy Schubert, Ini Themstedt, Trixie, Anne von Twadowski, Rosa Wernecke

Eine Produktion von Heinrich Horwitz in Kooperation mit dem Ballhaus Ost, dem Theaterhaus Mitte und der Schaubühne Berlin. Gefördert durch den Fonds Darstellende Künste aus Mitteln der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien.