#287 ANGEL + Gäste – 20jähriges Jubiläumskonzert

Ilpo Väisänen | Dirk Dresselhaus | Anthea Caddy | Oren Ambarchi | Lucio Capece | BJ Nilsen

© Risto Pentikäinen

15. Juni 2019
20.00 Uhr

VVK 13 Euro (+ Gebühren)
AK 16 Euro
Karten

>>>English

Das improvisatorische Musik-Projekt ANGEL (jetzt die ANGEL), 1999 von Ilpo Väisänen (ex-»Pan sonic«) & Dirk Dresselhaus (»Schneider TM«) in Berlin gegründet, dreht sich um unmittelbare Kompositionen durch Kommunikation mit Klang im freien Raum, generiert mit diversen Klangquellen, Instrumenten und Objekten wie z.B. Modular-System, Gitarren, Cello, Bassklarinette, Field Recordings oder Alltagsgegenständen.
In der bisher 9 Alben umspannenden ANGEL Diskografie manifestiert sich ein musikalischer Raum, der sich thematisch zwischen Dystopie und Utopie bewegt.
Zwischen 2007 und 2014 sind 3 Alben bei dem Wiener Label Editions Mego veröffentlicht worden, die man als ihre »Drone-Trilogie« bezeichnen kann (Kalmukia, 26000 & Terra Null.) und zu denen einige internationale Gastmusiker*innen auf unterschiedlichste und essenzielle Weise beigetragen haben: Anthea Caddy, Oren Ambarchi, Lucio Capece und BJ Nilsen.
Am 15. Juni 2019 wird es anlässlich des 20. ANGEL Jubiläums erstmalig ein gemeinsames Konzert in Berlin mit allen beteiligten Musiker*innen als Weltpremiere geben, bei dem das Material, das zwischen 2006 und 2010 entstanden ist und auf intuitiv-abstrahierte Weise die globalen Vorgänge dieses Zeitraums reflektiert, durch Neuinterpretation und Weiterentwicklung in eine ebenfalls veränderte Ist-Zeit übertragen wird.

Dauer: 2:30 Stunden (2 Live-Sets à jeweils 1 Stunde + 30 Minuten Pause).

Elektronik, Objekte Ilpo Väisänen Gitarre, Elektronik Dirk Dresselhaus Cello, Zither, Stimme Anthea Caddy Gitarre, Elektronik Oren Ambarchi Präparierte Bass Klarinette, Saxofon Lucio Capece Field Recordings, Elektronik BJ Nilsen DJ Set PITA | Peter Rehberg (Editions Mego)

mirrorworldmusic.com/tag/angel
editionsmego.com/artist/angel

Eine Veranstaltung in Koproduktion mit MWM – MirrorWorldMusic und Editions Mego. In Kooperation mit D/B Digital in Berlin. Gefördert durch die Initiative Neue Musik Berlin e. V.









↑ Back To Top ↑