#304 Between Worlds – Global Tales of Outsourcing Dementia Care

Costa Compagnie





© Philine von Düszeln

Premiere 07. November 2019, 20.00 Uhr
08. November 2019, 20.00 Uhr
09. November 2019, 17.00 Uhr

Rahmenprogramm
09. November 2019, 14.30 Uhr:
Diskussion mit den an der Recherche und Performance beteiligten Wissenschaftler*innen Prof. Geraldine Pratt (University of British Columbia) und Caleb Johnston (Newcastle University) sowie mit Akteur*innen und Expert*innen für Pflege

08. | 09. November 2019, im Anschluss an die Vorstellung: Publikumsgespräch

Vor und nach jeder Vorstellung:
Virtual-Reality-Installation

15 | 10 Euro
Karten

>>>English

In ihrer filmischen Performance widmet sich die Costa Compagnie der Auslagerung von Demenzpflege aus Europa und Nordamerika in den globalen Süden nach Nordthailand.
 Durch atmosphärisch dichte Filmaufnahmen bewegen sich drei Performer*innen aus Thailand, England und Deutschland und weben die Gesprächsfäden der Recherche zu einer vielschichtigen essayistischen Bühnen-Erzählung, welche die Perspektiven von Pfleger*innen und Gepflegten, vom Management und Angehörigen aufnimmt. Im schummrigen Licht des tropisch-feuchten Bergwaldes und im schattenlosen Hell der Krankenzimmer entfalten sich Geschichten von Fürsorge, von täglichen Neuanfängen und von dem, was bleibt, wenn das Vergessen Oberhand gewinnt.

Die Costa Compagnie aus Berlin und Hamburg entwirft intermediale Arbeiten, welche dokumentarische, performative und choreografische Methoden vereinen und sowohl in teils immersiven Performances, als auch in Virtual Reality und Film umgesetzt werden. Sie fokussiert sich auf globalpolitische Konflikte und Transformationsprozesse und die Frage nach dem Menschen darin und recherchierte dazu u.a. in Afghanistan, Israel, Irak, USA, Fukushima/Japan, Russland und im Libanon.

Dauer: 2 Stunden.
Auf Deutsch, Englisch und Thai mit deutschen und englischen Übertiteln.

Performance, Text Irene Laochaisri, David Pallant, Anna Rot Künstlerische Leitung, Recherche, Text Felix Meyer-Christian Wissenschaftliche Mitarbeit, Recherche, Text Caleb Johnston, Geraldine Pratt Dramaturgie Zahava Rodrigo Kamera Philine von Düszeln Raum,  Kostüme Anne Horny Assistenz Bühne Teresa Häußler Komposition, Soundart Marcus Thomas Videoschnitt Stéphanie Morin Videomapping Erik Kundt Farbkorrektur, VR-Schnitt Eric Birnbaum Übersetzung Thailand Konkanok Phohom Regieassistenz Charlotte Sagert Produktionsleitung Franziska Merlo

Eine Koproduktion von Costa Compagnie mit University of British Columbia (Department of Geography) und Newcastle University. In Kooperation mit dem Ballhaus Ost. Gefördert durch die Allgemeine Projektförderung der Kulturstiftung des Bundes, UK Economic and Social Research Council und Social Sciences and Humanities Research Council of Canada.











↑ Back To Top ↑