#240 BS Tank – live aus dem FF

OBJECTIVE SPECTACLE

© Clementine Pohl

08. Juni 2018
22.00 Uhr
Im Rahmen des Performing Arts Festival Berlin 2018

Einzelticket: 5 | 3 Euro
VVK über PAF Berlin 2018

Tagesticket Ballhaus Ost (gültig für alle Vorstellungen im Ballhaus Ost am jeweiligen Tag): 16 | 12 Euro
VVK über Ballhaus Ost

>>>English

In BS Tank – live aus dem FF mutiert OBJECTIVE SPECTACLE zum Überbleibsel revolutionärer Zellen. Die Band. Krach, Kraut und Glam in finsterer Zeit. Das ist die Ration. Und Verstärker, Synthie und Gesang werden zu einem kleinen Elektro-Motor, den wir aus den letzten Weltkriegen mitgebracht haben. Auch Frontmann F++++R. Der ist allerdings schon tot und so werden seine Texte von der »Backtrackfrau« übernommen. Liegt darin die Chance auf eine Revolution? Von Song zu Krach zu Kommentar zu Situation und wieder zurück. Zwischen Opferzwang und Erlösungswahn, mutwilliger Polarisation und charmanter Vereinnahmung. Also vorwärts! Nehmt eure Schädel in die Hand und bewegt die Hüften! Denn da gibt es etwas, das wir nicht gern sagen, wie ihr euch vorstellen könnt: Wir sind nicht gern allein.

Das Berliner Performancelabel OBJECTIVE SPECTACLE wurde 2015 von Architektin und Bühnenbildnerin Clementine Pohl und Regisseur und Musiker Christoph Wirth gegründet und erarbeitet interdisziplinäre Formate, die zwischen Environment, Performance, Installation und Happening changieren. In wechselnden Kollaborationen werden Funktionsmechanismen des Spektakulären einerseits und der performative Charakter realer, sozialer wie politischer Spektakel andererseits untersucht.

Konzept OBJECTIVE SPECTACLE Raum, Gesang Clementine Pohl Text, Synthesizer, Stimme Christoph Wirth

Eine Produktion von OBJECTIVE SPECTACLE. Uraufführung im Rahmen der Mülheimer Fatzertage 2016 und in Koproduktion mit dem Ringlokschuppen Mülheim, Ruhr.



↑ Back To Top ↑