#235 Dark Lux

Ein Hörstück von LUX:NM





© Jakob Klaffs

12. | 13. Juni 2019
20.00 Uhr

20. Mai 2018

15 | 10 Euro
Karten

>>>English

Das Lichtensemble steigt hinab in die Finsternis und erschafft aus vorproduzierten Sounds, Neukompositionen, Objekten, Videoclips und Textfragmenten eine düstere Klangcollage. Ein schwarzer atmosphärischer Abend mit komischen Lichtblicken.
LUX:NM begibt sich gemeinsam mit dem Komponisten Gordon Kampe, der Hörspielautorin Sarah Trilsch, dem bildenden Künstler Florian Japp und dem Sounddesigner Jan Brauer auf eine Reise in das Dunkle und in unsere Abgründe.
Eigens für Dark Lux hat Gordon Kampe schwitzende Akkorde, bohrende Wiederholungen, eine sich entwickelnde Variation geschrieben.

LUX:NM contemporary music ensemble berlin ist ein Solistenensemble für Neue Musik, das sich seit seiner Gründung 2010 innerhalb kurzer Zeit zu einem international gefragten Ensemble entwickelt hat. Das undirigierte Ensemble widmet sich der Interpretation zeitgenössischer Musik und versteht sich zugleich als Initiator neuer Werke. Intensive Ensemblearbeit und enge Zusammenarbeit mit Komponist*innen ermöglichen außergewöhnliche Projekte, in denen Elektronik und genreübergreifende Ideen ihren Platz finden.

Dauer: ca. 1 Stunde.
Language no problem.

Ensemble LUX:NM Ruth Velten (Saxophone, Performance, Sprecherin), Florian Juncker (Posaune, Performance, Sprecher), Silke Lange (Akkordeon, Performance, Sprecherin), Vitaly Kyianytsia (Klavier, Performance, Sprecherin), Zoé Cartier (Violoncello, Performance, Sprecher) Klangregie Martin Offik Komposition Gordon Kampe Sounddesign Jan Brauer Texte Sarah Trilsch Video, Objekte Florian Japp Einrichtung Sophia Simitzis

Eine Produktion von LUX:NM in Kooperation mit dem Ballhaus Ost. Gefördert durch die Initiative Neue Musik Berlin e. V. Die Wiederaufnahme wird gefördert durch die Berliner Senatsverwaltung für Kultur und Europa.





↑ Back To Top ↑