Fico di Amalfi

Open-Air-Site-Specific-Parkour-d'Art im Strandbad. Kuratiert von Amelie Amei Kahn-Ackermann und Lexia Hachtmann

Vernissage 31. Juli 2020, ab 17.00 Uhr
Ausstellung bis 08. August 2020
Mo – Fr, 17.00 – 21.00 Uhr
Sa – So, 15.00 – 21.00 Uhr


Strandbad Plötzensee
Nordufer 26
13351 Berlin-Wedding

5 Euro
(Inkl. Freibadbesuch, vorherige Anmeldung erforderlich. Aufgrund der derzeitigen Situation sind bei der Anmeldung die folgenden Angaben zu machen: Vor- und Nachname, vollständige Adresse, Telefonnummer oder Mailadresse, Datum des Besuches, Name der besuchten Veranstaltung.)
Zur Anmeldung

Fico di Amalfi bespielt das Strandbad Plötzensee als Open-Air Ausstellung. Der See, der Strand, die Abstandsregler und Außenduschen, wie auch Liegewiesen und Spielfelder werden für den Zeitraum vom 31.07.2020 – 08.08.2020 zum Schauplatz von Skulptur, Foto, Performance, Video und Malerei. Freizeitorte werden Kulisse und dienen als Dialogpartner für zeitgenössische Arbeiten von 23 in Berlin lebenden Künstler*innen. Das Konzept Reisen, als Motiv für Mobilität und Urlaub, bildet den Ausgangspunkt für Fico di Amalfi und dient als Grundlage für die Auseinandersetzung mit dem Strandbad als solches.
Das Strandbad wird zur sozialen Plastik. Urlaub wird neu gedacht, gemacht und anders erlebt. Das Fernweh in Zeiten eingeschränkter Mobilität, und der neue Blick auf altbekanntes, kulminieren in der Antithese des White Cubes. Fico di Amalfi ist eine Erinnerung an vergangene Sommer und die Transformation einer Berliner Institution.

mit Arbeiten von Walter Yu, Magdalena Mitterhofer, Tara Afsah, Johannes Bansmann mit Studio Alibi, Janes Haid-Schmallenberg, Marie Stolze, Lucas Herzig, Jane Garbert, Lukas Kesler, Amelie Kahn-Ackermann & Jana Ritchie, Jan Koslowski, Robin Rapp, Vincent Grunwald, Olga Hohmann & Ann-Kristin Danzinger, Tim Vormbäumen, Johanna-Maria Fritz & Maria Nesterowa, Lexia Hachtmann, Dennis Buck, André Simonow



↑ Back To Top ↑