#214 FOLIFOLI_III. interhuman

Caroline Kühner

© Joern Hausner

08. | 09. Februar 2018
jeweils 21.00 Uhr

Einzelticket: 10 | 7 Euro
Kombiticket BAU #1 | FOLIFOLI_III. interhuman: 13 | 8 Euro
Karten

>>>English

»Wenn ich aufstehe und aus dem Fenster schaue, ist direkt vor dem Balkon ein großer Baum. Ich sehe den Wind in den Blättern, ich sehe den Himmel, die Wolken und das Rabenpaar, das im Baum brütet.«

Wie ist das, wenn jemand verloren geht, was bleibt? Ich bleibe.
Wo höre ich auf, wo fange ich an? Wenn Haut meine finale Körpergrenze ist, was ist dann mein geöffneter Mund? Meine Stimme überschreitet meine Körpergrenzen – und nicht nur meine. Ich sage Worte mit ihr als Vehikel. Doch da gibt es ein Mehr, einen Überschuss, etwas das keinen Sinn macht.

»Die Stimme selbst ist das Unsagbare.«

Aha.

»Aha.«

Fühlst du mich im Raum den wir teilen?

20 Quadratmeter Polyäthylen. Eine persönliche Materialauseinandersetzung.
FOLIFOLI ist eine Material-Performance-Reihe auf der Suche nach immer neuen Ansätzen der Materialbegegnung. Ins Leben gerufen und fortwährend fortgesponnen von Caroline Kühner. FOLIFOLI_III. interhuman entstand in Kollaboration mit der Schauspielerin Julia Keiling.

Caroline Kühner studierte Musik‐ und Medienwissenschaften sowie Kunst‐ und Bildgeschichte bevor sie 2013 mit dem Studium der zeitgenössischen Puppenspielkunst an der HfS »Ernst Busch« begann. Als Gaststudentin ist sie seit 2015 am Hochschulübergreifenden Zentrum Tanz eingeschrieben. Künstlerisch begeistert sie sich für das Dazwischen und seine Emergenz. Stetig am Suchen und Finden einer eigenen interdisziplinären Sprache, genährt von Ausdruckswelten aus Tanz, Schauspiel, Objekt‐/ Materialtheater und Stimme als Phänomen.

Julia Keiling studierte von 2009 bis 2013 Schauspiel an der Hochschule für Musik und Theater in Leipzig. Von 2011 bis 2013 war sie Mitglied des Schauspielstudios am Staatsschauspiel Dresden, danach festes Ensemblemitglied am Theater Bonn und seit 2016 gehört sie zum Ensemble des Mecklenburgischen Staatstheaters Schwerin.

In deutscher Sprache.

Idee, Texte, Performance Caroline Kühner Prozesskollaboration, Performance Julia Keiling Kostüme Theresa Paz Masken Hochschule für Schauspielkunst »Ernst-Busch«, Abt. Zeitgenössische Puppenspielkunst

Eine Produktion von Caroline Kühner.



Ballhaus Ost benutzt Cookies ...

... für eine optimale Funktionalität der Webseite. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen