I’m so Downtown

Transmediale Performance von copy & waste /
Im Rahmen von »Copyshop of Horrors«

© Roman Hagenbrock

Premiere 23. November 2017
24. | 25. November 2017

Externer Spielort:
Kudamm Karree
Kurfürstendamm 207
10719 Berlin-Wilmersdorf

In der ersten Episode der Performance-Serie fragen copy & waste nach den Möglichkeiten und den Begrenzungen von urbanem Gartenbau. Wer kommt dadurch weshalb wie, wann und wo zusammen? Welche Gemeinschaft kann ich entdecken und welche erfinden – auch in mir? Die transmediale Performance I’m so Downtown ist eine düstere Mischung aus Live-Hörspielstudio und Blumenladen.

copy & waste ist ein Theaterkollektiv mit Sitz in Berlin. Gegründet 2007 von Jörg Albrecht (Autor) und Steffen Klewar (Regisseur und Schauspieler), entwerfen copy & waste seitdem intermediale Theaterabende und Performances, in denen es um die Veränderung der Städte im 21. Jahrhundert geht, um die immer diffusere Grenze zwischen Fakten und Fiktionen. Das Team besteht in wechselnden Konstellationen aus Schauspieler*innen, Videokünstler*innen, Musiker*innen/Sounddesigner*innen, Bühnenbildner*innen, Dramaturg*innen und Arbeiter*innen anderer Disziplinen. Am Ballhaus Ost entstand zuletzt Who ya gonna call? Schlossbusters! (2016) über das Berliner Stadtschloss, seine Vor- und Wiedergänger.

In deutscher und englischer Sprache / Performance in German and English.

von und mit Jörg Albrecht, Silke Bauer, Roman Hagenbrock, Steffen Klewar, Kriton Klingler-Ioannides, Laura Landergot

»Copyshop of Horrors« ist eine Koproduktion von copy & waste mit dem Ballhaus Ost. Gefördert durch die Berliner Senatsverwaltung für Kultur und Europa, spartenoffene Förderung.



↑ Back To Top ↑