Labor Diskurs : Choreographing Sound

Symposium

30. November bis 02. Dezember 2018

30. November
16.30-17.30 Uhr – Eröffnung
17.00-18.00 Uhr – Mathias Maschat: »Choreographische Modulationen: Echtzeitmusikalische Praktiken und ästhetische Selbstverständnisse in dem Stück ‚Rub‘ von Fernanda Farah, Sabine Ercklentz und Lucio Capece«
18.00-18.30 Uhr – Pause
18.30-19.30 Uhr – Stephanie Schroedter: »Klänge und Körper in Bewegung«

01. Dezember
15.00-16.00 Uhr – Marcello Lussana
16.00-17.00 Uhr – Artist talk mit Hanna Hartman & Kaffe Matthews
17.00-17.30 Uhr – Pause
17.30-18.30 Uhr – Brandon LaBelle: »The otherwise heard, that we become«
18.30-19.30 Uhr – Yan Jun: »Idiot dances better«

02. Dezember
14.00-15.00 Uhr – Matteo Fargion: »My work with Jonathan Burrows«
15.00-16.00 Uhr – Jin Hyun Kim: »Transcribed musical sounds in dance movements as non-representational embodiment«
16.00-16.30 Uhr – Pause
16.30-17.30 Uhr – Katarina Kleinschmidt: »Doing Knowledge in the Studio. Ein praxeologischer Einblick in die Proben zu Labor Sonor«
17.30-18.30 Uhr – Artist talk mit Andrea Neumann & Fernanda Farah, Lee Méir & Hanna Sybille Müller



↑ Back To Top ↑