#288 MANGO SHOP

Zahava Rodrigo

© Zahava Rodrigo

Premiere 21. Juni 2019
22. | 23. Juni 2019
jeweils 19.00 Uhr

13 | 8 Euro
Karten

>>>English

Eine Familiengeschichte zwischen Sri Lanka, England und Norddeutschland bildet den Ausgangspunkt für Untersuchungen zu der unzuverlässigsten Form der Dokumentation – der Erinnerung.
Zusammengewürfelt aus Eindrücken wie Fotos, Medien, Erzählungen anderer Personen und der eigenen Phantasie entstehen fiktive Orte und Ereignisse, mischt sich Imaginiertes mit Realem. MANGO SHOP ist eine installative Performance, die um das Suchen, Erinnern und Konstruieren von Orten und die sie begleitende(n) Geschichte(n) kreist, und zum gemeinsamen Verweilen in ein atmosphärisches Setting einlädt. Herzlich Willkommen im MANGO SHOP!

Zahava Rodrigo arbeitet seit 2013 als Bühnen- und Kostümbilderin für Musik-, Tanz- und Sprechtheaterproduktionen an Stadttheatern und freien Produktionshäusern, u. a. Kampnagel Hamburg, Theater Bremen, Staatstheater Mainz, Radialsystem V, Volksbühne Berlin, Theater Oberhausen, Ballhaus Ost. Darüber hinaus konzipierte sie installative Arbeiten für Ausstellungen in der Bundeskunsthalle Bonn, der Städtischen Galerie Wolfsburg und bei der Ruhrtriennale 2015. Mit MANGO SHOP entwickelt sie erstmals eine Arbeit im Bereich der darstellenden Künste unter eigener künstlerischer Leitung. Dafür arbeitet sie mit den ihr vertrauten Mitteln und legt einen klaren Fokus auf eine visuelle Erzählform in einem installativen Setting.

Language no problem.

mit Leicy Esperanza Valenzuela Retamal, Lukas Amaru Runkewitz, Sophie Krauss Konzept, Künstlerische Leitung, Installation Zahava Rodrigo Künstlerische Mitarbeit Iason Kondylis Roussos (Installation), Minna Wündrich (Performance) Critical Companion Melmun Barjachuu Outside Eye Malte Ubenauf, Marianne Seidler

Eine Produktion von Zahava Rodrigo in Kooperation mit dem Ballhaus Ost. Gefördert durch die Berliner Senatsverwaltung für Kultur und Europa.



↑ Back To Top ↑