#68 Mars Attacks!

Theater Hora / Das Helmi (CH / D) –
No Limits 2015





08.november 2015

Ein brutaler Science-Fiction-Klassiker, als Postkartenkaugummibilderbuch in den 50ern veröffentlicht und immer wieder zensiert wegen seiner jugendgefährdenden Inhalte. Generationen erfreuten sich an den fiesen Marsmännchen, die die Erdenbewohner auf alle erdenklichen Arten quälten, folterten und vernichteten und dabei immer besonders an den menschlichen Prominenten und den amerikanischen Frauen interessiert waren. In diese psychologische Schieflage von Projektion und heimlichen Wünschen dringen nun Das Helmi zusammen mit dem Ensemble von Theater HORA ein, um eine surreale Perfomance um heimliche Wünsche, Abgründe und das Ende der Menschheit zu erfinden.
Das Besondere an der Konstellation: beim Theater HORA handelt es sich um das berühmteste Behindertentheater der Welt und beim Helmi um das Theater mit den hässlichsten Puppen der Welt und eine unberechenbare Gruppe von genialen Einzel-Autodidakten. Wer soll von diesen beiden Gruppen die Ausserirdischen spielen, wo beide Parteien behaupten, nur Menschen spielen zu können? Schon bilden sich neue Allianzen, im Spiegel der Gegenseite fängt man an sich zu verändern – es entstehen Vereinigungs- und Entgrenzungssehnsüchte: Wer entführt wen? Wer manipuliert wen? Wer ist überlegen? Wer ist freundlich? Wer nicht? Was sollen die Umarmungen? Bald wird klar, dass die normalen Zuschreibungen nicht funktionieren und dass man nur auf dem Wege der harten Erfahrung (reality proof concept) herausfinden kann, was in Wahrheit geschah beim Aufeinandertreffen mit den Außerirdischen.

text / musik / puppen / choreographie / regie alle spiel Remo Beuggert / Gianni Blumer / Matthias Brücker / Cora Frost / Solène Garnier / Nikolai Gralak / Matthias Grandjean / Julia Häusermann / Florian Loycke / Tiziana Pagliaro / Dasniya Sommer einrichtung florian loycke / cora frost tanztraining Matthias Grandjean / Julia Häusermann choreographie dasniya sommer special choreographie matthias brücker sound system / master of ceremony solène garnier puppen(bau)training florian loycke künstlerische mitarbeit nele jahnke / michael elber bühne / licht burkart ellinghaus produktionsleitung ketty ghnassia

eine koproduktion von theater hora mit das helmi, fabriktheater rote fabrik zürich, auawirleben bern und künstlerhaus mousonturm frankfurt / main
gefördert durch Stadt Zürich Kultur, die Fachstelle Kultur des Kantons Zürich und den Förderverein Theater HORA
mit freundlicher unterstützung der FoamPartner Fritz Nauer AG



↑ Back To Top ↑

Ballhaus Ost benutzt Cookies

Diese Webseite benutzt Cookies, um eine optimale Funktionalität zu ermöglichen. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen