#271 PAF&friends:
Restructuring

Véronique Langlott

22. Februar 2019
20.00 Uhr

15 | 10 Euro
(Kombiticket »Restructuring« + »WHAT ARE PEOPLE FOR?«)
Karten

>>>English

Restructuring ist eine Kooperation der Performerin und Choreographin Véronique Langlott mit der Projektionskünstlerin Katrin Bethge und der Sounddesignerin Alexandra Grieß. In Restructuring wird auf der Bühne ein dreidimensionales, multimediales Bild geschaffen: ein Bild aus Bewegung, Sound und Licht. Die Arbeit spielt mit den einzelnen Komponenten von Choreographie und stellt die Gleichzeitigkeit der verschiedenen Ausdrucksmöglichkeiten der Medien ins Zentrum. Thematisch setzt sich Restructuring mit der Diskrepanz zwischen den beiden Begrifflichkeiten »Glauben« und »Wissen« auseinander. Wie bestimmbar und definitiv sind die beiden Termini? Was ist Glauben, was ist Wissen?

Véronique Langlott studierte Tanz am Koninklijk Conservatorium Antwerpen, Belgien, und absolvierte 2013 ihren MA Choreographie an der Fonty’s Hoogeschool in Tilburg, Niederlande. Für ihre Bühnenstücke, Ausstellungen und Installationen kollaboriert sie mit unterschiedlichen Künstler*innen, experimentiert mit Medien und verschiedenen Formaten der Präsentation. Zentraler Aspekt ihres Arbeitsansatzes ist es, mit unterschiedlichen Darstellungsformen von Tanz zu spielen und durch den Spiegel der Übersetzung in ein anderes Medium die Perspektive auf die Betrachtung von Tanz als auch Kunst zu erweitern.

Language no problem.

Konzept, Choreographie, Tanz Véronique Langlott Projektion, Licht Katrin Bethge Sounddesign Alexandra Grieß

Eine Produktion von Véronique Langlott. Gefördert durch die Kulturbehörde der Freien und Hansestadt Hamburg. Mit freundlicher Unterstützung von K3 | Tanzplan Hamburg.

PAF&friends ist eine Initiative des Verbundes Regionaler Festivals der Freien Darstellenden Künste, bestehend aus Performing Arts Festival Berlin, 6 Tage Frei (Stuttgart, Baden-Württemberg), Hauptsache Frei (Hamburg), RODEO (München), FAVORITEN (Dortmund, Nordrhein-Westfalen) und wird realisiert in Zusammenarbeit mit dem Ballhaus Ost Berlin.
Das Gastspiel aus München wird ermöglicht durch das Kulturreferat der Landeshauptstadt München. Die Gastspiele aus Hamburg werden ermöglicht durch die Ilse und Dr. Horst Rusch Stiftung. Das Gastspiel aus Nordrhein-Westfalen wird ermöglicht durch das Ministerium für Kultur und Wissenschaft NRW. Das Rahmenprogramm von PAF&friends wird ermöglicht durch das Performing Arts Festival Berlin in Zusammenarbeit mit dem Ballhaus Ost. Das Performing Arts Festival wird veranstaltet vom LAFT – Landesverband freie darstellende Künste Berlin und gefördert durch die Berliner Senatsverwaltung für Kultur und Europa.




















↑ Back To Top ↑