#212 Schnürchen

Theater o.N. & Gäste





© David Beecroft

28. April 2018
15.00 | 17.30 Uhr
Im Rahmen von »Berliner Schaufenster – Darstellende Künste für die Jüngsten«


02. | 03. | 04. Februar 2018

10 | 7 Euro
Kinder 5 Euro*
Karten

Ab 3 Jahren
* Kita- und Schulvorstellungen pro Kind 4 Euro mit dem Gutschein des Jugendkulturservice

In einem magischen Klanglabor verbinden sichtbare und unsichtbare Fäden drei Stationen im Raum miteinander. Drei Zauberlehrlinge haben ihr eigenes Material mitgebracht, aufgebaut und erforschen dessen Klänge und Geräusche. Murmeln, ein Wasserglas und andere Alltagsgegenstände, eine verkleidete Geige und poetisch-abstrakte Papierobjekte, dazu Mikrofone und Lautsprecher. Die Dinge entwickeln ein Eigenleben und gehen auf Wanderschaft zueinander. Nach einer ca. halbstündigen Performance darf das Instrumentarium vom jungen Publikum erforscht und bespielt werden.
Komponist*in Neo Hülcker, Geigerin Akiko Ahrendt und Puppenspieler und Objektkünstler Günther Lindner trafen sich im Forschungslabor mit sehr unterschiedlichen und persönlichen Interessen. Günther Lindner interessiert sich für die Übersetzung von Klängen in abstrakte Papiermodelle und -formen, Neo Hülcker beschäftigt sich mit der Mikrofonierung leiser Geräusche und Klänge und Akiko Ahrendt untersucht ihre Geige als Instrument und (Dekonstruktions-)Material. Diese verschiedenen Perspektiven und Ausgangspunkte bleiben in der Inszenierung erhalten.
Das Verhältnis von Klang und Raum und die Kontrastierung von elektrischen und analogen Medien wird spielerisch zur Allegorie auf die Art wie wir leben und die verschiedenen Ebenen von Kommunikation, zwischen denen wir Menschen im 21. Jahrhundert scheinbar mühelos hin- und herwechseln.

Musiktheater für die Jüngsten: Am 28. April 2018 stellt das Theater o.N. die Ergebnisse der Weiterentwicklungen der FRATZ Forschungslabore 2017 Klangquadrat und Schnürchen sowie die Forschungsarbeit Affinity vor. Alle drei Inszenierungen können an diesem Tag an verschiedenen Spielorten in Berlin besucht werden. Nach einem gemeinsamen Abendessen im Anschluss an die Vorstellung von Schnürchen um 17:30 Uhr im Ballhaus Ost lädt das Theater o.N. dazu ein, mit den Künstler*innen über die verschiedenen Ansätze und die Entwicklungsprozesse ihrer Arbeiten zu sprechen.

von und mit Akiko Ahrendt, Neo Hülcker, Günther Lindner Ausstattung Martina Schulle Licht, Technik Michaela Millar Dramaturgie Dagmar Domrös Produktionsleitung Olga Ramirez Oferil, Doreen Markert

Eine Produktion von Theater o.N., initiiert im Rahmen des FRATZ Symposiums »Musiktheater für die Jüngsten«, in Kooperation mit der Deutschen Oper Berlin. Gefördert durch den Fonds Darstellende Künste e. V. und die Berliner Senatsverwaltung für Kultur und Europa.











↑ Back To Top ↑