Social Capsule

Theresa Reiwer



© Anna Tiessen

12. August bis 17. September 2021
an Öffnungstagen jeweils von 13:30 bis 21:00 Uhr in individuellen Timeslots

Spielorte:
12. bis 29. August 2021
Monopol
Provinzstr. 40-44
13409 Berlin-Reinickendorf

08. bis 17. September 2021
Holzmarkt
Holzmarktstr. 25
13409 Berlin-Friedrichshain

15 | 10 Euro
(Nur personenbezogene Onlinetickets, keine Abendkasse. Zusätzlich zum Basis-Ticketpreis werden durch den Anbieter Reservix beim Ticketkauf 10% VVK-Gebühr und 2,- Euro Servicegebühr erhoben.)
Karten

Social Capsule ist das Wohlfühlwohnen von morgen. Sicher, sauber, einfühlsam und vor allem mobil! Die WELCOME HOME GROUP öffnet nun ihren Showroom und lädt in ein smartes Tiny House, das in 30-minütigen Einzelterminen zur Probe bewohnt werden kann. In freundlicher Koexistenz mit dem hauseigenen KI und der Augmented Reality-Mitbewohnerin ist mensch in jeder Ecke des Tiny Houses in bester Gesellschaft. Die persönliche Komfortzone wird zu einer Begegnungsstätte, die empathisches Miteinander bietet und anregt, ohne anzustrengen! Eine Berührung der eigenen vier Wände mit Emotionen on demand.
Social Capsule fragt, welche Leerstellen digitales Miteinander aufweist. Kann das Gefühl von sozialer Distanz – ob als Folge zunehmender Digitalisierung, pandemiebedingt oder durch großstädtliche Vereinzelung – artifiziell substituiert werden oder gibt es ein Begehren, das nur das menschliche Gegenüber ausfüllen kann?
Das Monopol Berlin, eine ehemalige Destillerie in Reinickendorf, ist das erste Zuhause des Showrooms der Welcome Home Group. Ganz im Sinne eines mobilen Tiny Houses zieht die Social Capsule von der urbanen Peripherie im September in den Holzmarkt, zwischen Cafe und Weinladen an der Mediaspree.

Theresa Reiwer ist Medienkünstlerin, Bühnen- und Kostümbildnerin. In ihren Arbeiten kombiniert sie Augmented und Virtual Reality mit physisch begehbaren Räumen und verweist auf popkulturelle wie neoliberale Phänomene. Ihre narrative Rauminstallation »Slow Rooms« beschäftigte sich mit den Themen Künstliche Intelligenz und Kommodifizierung von Freizeit. Sie brachte ihr den Mart Stam Preis 2019 und das Berliner Nachwuchsförderstipendium Elsa Neumann ein. Als Szenenbildnerin für das Kino war sie zwei Mal auf der Berlinale vertreten (»Jibril«, »Glück«), ihre Bühnen- und Videoarbeiten wurden zum Impulse Theater Festival (»The Kids are alright«) und zum PAF (»Wüste Zukunft«) eingeladen.

Dauer: individueller Timeslot à 30-35 Minuten
In deutscher Sprache

mit Texten von Thomas Metzinger, Laura U. Marks, Rick Hanson, Jennifer M. Barker, Byung-Chul Han, Lia Sudermann, Van Bo Le-Mentzel und aus diversen Blender-Tutorials Konzept, Text, Regie, Bühnenbild, Video Theresa Reiwer Technisches Konzept, Technische Leitung, Lichtdesign David Egger Mitarbeit Text, Dramaturgie Miriam Schmidtke Video, AR Technik Carlos A. Serrano AR Umsetzung Bitteschoen.tv Musik, Sounddesign Kenji Tanaka Sprecherin Lilja Löffler Bauleitung Tiny House Julius Single Assistenz Bau José Alarcón Grafikdesign Studio Sara Cristina Moser Bühnenbildhospitanz Prapatsorn Sukkaset Support Innenausbau Jens Hugel, Birke Schings, Anna Schröder Produktionsleitung Miriam Schmidtke Fotos Anna Tiessen Models Pressefotos Marie Gramss, Patrick Chen

Eine Produktion von Theresa Reiwer in Kooperation mit dem Ballhaus Ost, Monopol Berlin und Holzmarkt. Gefördert durch den Fonds Darstellende Künste aus Mitteln der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien, die Holzmarkt 25 Stiftung und die Hans und Charlotte Krull Stiftung. Mit Unterstützung des Bezirksamtes Reinickendorf, Abteilung Bauen, Bildung und Kultur, Fachbereich Kunst und Geschichte im Rahmen der Dezentralen Kulturarbeit.