Wax-En

Laia Ribera Cañénguez & Rafi Martin





© Florian Feisel


>>>English

Wachs verwandelt sich innerhalb weniger Minuten, schmilzt, tropft, fließt, brennt, kühlt, trocknet, lässt sich modellieren, bedeckt, zerreißt. In die Daseinsformen des Wachses prägen Laia Ribera Caňénguez und Rafi Martin ihre Familienbiografien ein: Geschichten über Migrations- und Exilerfahrung, Familienrituale, Geschlechtersozialisierung sowie die Selbstbilder der Diaspora. Eine zeitgenössische Version traditioneller Lagerfeuer, an denen Geschichten und Erzählungen weitergegeben werden.

Dauer: 60 Minuten
In deutscher Sprache

Konzept, Text, Spiel Laia Ribera Cañénguez, Rafi Martin
 Musik Isabel Gonzalez Toro, Camille Martin
 Außenblick Julika Mayer, Verena Melgarejo Weinandt
 Dramaturgische Unterstützung Anne Brammen
 Bühnenbild Margot Arduoin, Laia Ribera Cañénguez, Rafi Martin 
Bühnenbild (Recherche) Larissa Jenne
 Lichtdesign Joachim Fleischer

Eine Produktion von Laia Ribera Cañénguez und Rafi Martin in Koproduktion mit FITZ! Zentrum für Figurentheater Stuttgart. Gefördert durch die Landeshauptstadt Stuttgart. Das Gastspiel im Ballhaus Ost wird gefördert durch das NATIONALE PERFORMANCE NETZ Gastspielförderung Theater aus Mitteln der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien, sowie der Kultur- und Kunstministerien der Länder.

»Theater der Dinge« ist eine Produktion der Schaubude Berlin in Kooperation mit Ballhaus Ost, tak – Theater Aufbau Kreuzberg und der Heinrich-Böll-Stiftung. Gefördert durch die Berliner Senatsverwaltung für Kultur und Europa. Mit Unterstützung von Institut francais, französisches Ministerium für Kultur, Objets & Marionnettes, Institut Ramon Llull, NATIONALES PERFORMANCE NETZ, die Beauftragte der Bundesregierung für Kultur und Medien und denFörderverein der Schaubude Berlin. Medienpartner: Berliner Fenster, Dinamix, EXBERLINER, radioeins vom rbb, taz, tip Berlin.