#272 PAF&friends:
WHAT ARE PEOPLE FOR?

Anna McCarthy & Manuela Rzytki






© Stefane Barnes



22. Februar 2019
22.00 Uhr

15 | 10 Euro
(Kombiticket »Restructuring« + »WHAT ARE PEOPLE FOR?«)
Karten

>>>English

WHAT ARE PEOPLE FOR? ist ein kollaboratives musikalisches Epos der Künstlerin Anna McCarthy mit der Musikerin Manuela Rzytki.
Der Titel der Arbeit stammt aus einer Ausstellung und Publikation McCarthys und dient zugleich als Grundlage für Inhalt und Lyrics des Projekts. Tief in der Methodik des Hip-Hop verwurzelt, basiert die Musik auf dem Prinzip des Loops. Manuela Rzytki spielt Synthesizer mit vorproduzierten Samples, zugleich improvisieren McCarthy und Rzytki Live-Vocals. Begleitet werden sie vom Kösk Chor und den Tänzer*innen Paulina Nolte und François Huber, angestrahlt von willkürlichen Handyvideos.
McCarthy erzählt humorvolle, aggressive und liebevolle Geschichten die das Publikum vor die uralte Frage stellt: WHAT ARE PEOPLE FOR?
Die Bandbreite ist groß: Von menschenvernichtenden Pizzamaschinen über rätselhaftes Fleisch zu kollektiven Drohnenträumen und Bringt-den-Dreck- zurück-Hymnen. Der Abend ist nicht kinderfreundlich, aber letztlich ist dieser Planet doch ein riesiger Kindergarten, der sich im Kreise dreht und dreht und dreht…
WHAT ARE PEOPLE FOR? gewann 2018 den Festivalpreis des Tanz- und Theaterfestivals Rodeo München.

Unter dem selben Titel findet in der 4. Etage des Ballhaus Ost die begleitende Ausstellung mit Werken von Anna McCarthy statt, die bereits in verschiedenen Formaten im Kunstverein Göttingen und bei »Art Berlin« gezeigt wurde.

In englischer Sprache.

Texte, Lead Vocals Anna McCarthy Musik, Vocals Manuela Rzytki Tanz Paulina Nolte, François Huber Vocals KÖSK Chor

Eine Produktion von Anna McCarthy und Manuela Rzytki.

PAF&friends ist eine Initiative des Verbundes Regionaler Festivals der Freien Darstellenden Künste, bestehend aus Performing Arts Festival Berlin, 6 Tage Frei (Stuttgart, Baden-Württemberg), Hauptsache Frei (Hamburg), RODEO (München), FAVORITEN (Dortmund, Nordrhein-Westfalen) und wird realisiert in Zusammenarbeit mit dem Ballhaus Ost Berlin.
Das Gastspiel aus München wird ermöglicht durch das Kulturreferat der Landeshauptstadt München. Die Gastspiele aus Hamburg werden ermöglicht durch die Ilse und Dr. Horst Rusch Stiftung. Das Gastspiel aus Nordrhein-Westfalen wird ermöglicht durch das Ministerium für Kultur und Wissenschaft NRW. Das Rahmenprogramm von PAF&friends wird ermöglicht durch das Performing Arts Festival Berlin in Zusammenarbeit mit dem Ballhaus Ost. Das Performing Arts Festival wird veranstaltet vom LAFT – Landesverband freie darstellende Künste Berlin und gefördert durch die Berliner Senatsverwaltung für Kultur und Europa.
















↑ Back To Top ↑