Do

8.12.

20:00 Premiere
Demjan Duran

Sa

10.12.

20:00
Demjan Duran

So

11.12.

18:00
Demjan Duran

Mi

14.12.

18:00 Neue Folge
Felizitas Stilleke & Friends

Do

15.12.

18:00 IAT
vorschlag:hammer

Fr

16.12.

20:00 Premiere
FEELINGS

Sa

17.12.

20:00
FEELINGS

So

18.12.

18:00
FEELINGS

Di

20.12.

10:00
Elisabeth Bakambamba Tambwe

Fr

13.1.

20:00 Premiere
boikott

Sa

14.1.

20:00
boikott

So

15.1.

18:00
boikott

Do

26.1.

20:00 Berlin-Premiere
Max Gadow

Fr

27.1.

18:00
Max Gadow

Produktionen

  • © Zé de Paiva, Kathleen Kunath

  • © Zé de Paiva, Kathleen Kunath

Theaterfilm-Festival: »Ori Cleanse«

49’, engl./fr./port. mit engl. UT 

 

Sechs Schwarze Tänzer:innen mit diversen biografischen und tänzerischen Hintergründen entwickeln neue Arten zu denken, zu sein und zu handeln. Sie bestimmen selbst Bilder und Vorstellungen, die sie von sich haben und wie sie von anderen gesehen werden wollen. Der Film beleuchtet die Gedankenwelt und den Prozess, die hinter einer Tanzperformance der Grupo Oito stehen: »Cleanse/Nu« ist ein politisches Statement, eine performative Selbstermächtigung und Reinigung. Der Titel des Films, Orí, ist Yoruba und bedeutet Kopf – der Kopf als Schlüssel zur eigenen Emanzipation und als Verbindung zur spirituellen Welt.

 

Zum gesamten Festival-Programm

Vergangene Termine
  • 17.6.2022

Performance

Ruben Nsue, NSHK, Kalil Joigny, Exocé Kasongo, Cintia Rangel, Thiago Ferreira Samambaia

Künstlerische Leitung

Ricardo de Paula

Video

Zé de Paiva, Kathleen Kunath

Regieassistenz

Natalie Riedelsheimer

Dramaturgie

Katja von der Ropp

Bühne

Zé de Paiva

Grafik & Webdesign

Miro Wallner

Lichtdesign

Raquel Rosildete

Musik

Biano Lima

Kostüm

Andreina Vieira dos Santos

Produktionsleitung

MIFRUSH Production Micaela Trigo/Urszula Heuwinkel 

Kommunikation

Kerstin Böttcher

 
Eine Koproduktion mit dem HAU, in Zusammenarbeit mit SAVVY Contemporary und Grupo Oito. Gefördert durch den Hauptstadtkulturfonds.