Thu

1.9.

18:30 Outside
Daniel Schrader

Fri

2.9.

18:30 Outside
Daniel Schrader

Sat

3.9.

18:30 Outside
Daniel Schrader

Tue

6.9.

11:00 Premiere
A docu-fiction as an open-air club experience for audiences aged 15 and older by Sebastian Mauksch & Team

Wed

7.9.

19:30 Outside
A docu-fiction as an open-air club experience for audiences aged 15 and older by Sebastian Mauksch & Team

Thu

8.9.

11:00 Outside
A docu-fiction as an open-air club experience for audiences aged 15 and older by Sebastian Mauksch & Team

Fri

9.9.

11:00 Outside
A docu-fiction as an open-air club experience for audiences aged 15 and older by Sebastian Mauksch & Team

Fri

9.9.

19:30 Outside
A docu-fiction as an open-air club experience for audiences aged 15 and older by Sebastian Mauksch & Team

Sat

17.9.

Sun

18.9.

Fri

23.9.

20:00 Premiere
maulwerker performing music

Sat

24.9.

20:00
maulwerker performing music

Sun

25.9.

15:00
maulwerker | Daniella Strasfogel

Thu

29.9.

20:00 Premiere
ronald berger

Fri

30.9.

20:00
ronald berger

Sat

1.10.

20:00
ronald berger
  • © Vera Pulido

Das anschauliche Klaffen

Maria Walser

»Das anschauliche Klaffen« beschäftigt sich mit dem Einbruch des Chaos in unseren intimsten Lebensbereichen am Beispiel des Mutter-seins. Der Akt des Aufräumen als Sehnsucht nach Kontrolle aber auch als rituelle Verbindung zum ursprünglichen Chaos und was davon noch in uns übrig ist, bildet die Grundlage dieses Tanzduetts.
Moss Beynon Juckes und Maria Walser, beide Mütter, spielen Familie, strapazieren Hierarchien und springen von einer Generationen zur anderen. Bedroht von einer Allianz des Haushalts aus Möbeln, Spielzeug, Büchern, Kosmetik, Bürokratie, Mutterbildern und Rollenklischees, suchen die beiden ihre eigene Ordnung mal miteinander, mal gegeneinander und erproben so gleichzeitig Strategien, Beziehung und Verantwortung immer wieder neu zu denken.
In der scheinbar geordneten Welt der Bühnenbildnerin Mirella Oestreicher und begleitet von den musikalisch zerlegten Schöpfungsmythen von Vera Pulido, werden die Urmütter, besungen, wie sie den ewigen Kreislauf von Chaos zu Ordnung bewerkstelligen. Sie dienen als Inspiration, wie wir beim spielen der überlieferten Rollenbilder, sowohl uns als auch die präexistenten Formen verändern können.
Für dieses Stück gilt: Was sich schon nicht organisch fügt, soll gefälligst anschaulich Klaffen.

Premiere

  • Sep 03, 2021
Past Dates
  • Sep 03, 2021
  • Sep 04, 2021
  • Sep 05, 2021

Concept, performance

Maria Walser

Performance, dance

Moss Beynon Juckes

Dramaturgy

Kareth Schaffer

Music

Vera Pulido

Set design

Mirella Oestreicher

Light design

Elliott Cennetoglu

Costumes

Annika Haschke

 

A production by Maria Walser in cooperation with Ballhaus Ost, Tanzfabrik Berlin, Garage-Tanz Lichtenberg. Funded by the Fonds Darstellende Künste with funds from the Federal Government Commissioner for Culture and the Media.