Produktionen

  • © Hannah Herzberg

  • © Hannah Herzberg

Ein Fan aus Thüringen

Demjan Duran

Es war einmal ein Fan aus Thüringen. Der war verzaubert von einer berühmten Tennisspielerin aus Westdeutschland. Doch eines Tages erschien eine fiese, stöhnende Gegnerin aus Jugoslawien auf der Bildfläche…

 

Im April 1993 sticht ein fanatischer Steffi-Graf-Fan der damals weltbesten Tennisspielerin Monica Seles in Hamburg vor laufender Kamera in den Rücken. „Ich wollte sie nur spielunfähig machen damit Steffi wieder Erste wird“, sagt er danach. Sein Plan geht auf. Seles findet nie zu alter Stärke zurück, Graf wird wieder die Nummer Eins und er zu zwei Jahren auf Bewährung verurteilt. »Ein Fan aus Thüringen« erzählt die Geschichte des Attentats und seiner Protagonist:innen im Kontext der globalen politischen Geschehnisse Anfang der 1990er Jahre. Gefangen in Märchenstrukturen und den medialen roten Fäden suchen Sophie Hutter und Werner Eng Auswege aus den Erzählungen von Gut und Böse, Ost und West, Täter und Opfer.

 

Im Zentrum der Regiearbeiten von Demjan Duran steht die Auseinandersetzung mit seinem Geburtsland Jugoslawien. Anhand des Forschens in der Vergangenheit gräbt er Themen ins und fürs Heute hervor, und setzt sie in einen gesamtgesellschaftlichen Kontext. »Ein Fan aus Thüringen« ist sein erstes Stück in Berlin.

Premiere

  • 8.12.2022

Nächste Termine

  • 8.12.2022, 20:00
  • 10.12.2022, 20:00
  • 11.12.2022, 18:00

Tickets

15 | 10 Euro
Auf Onlinetickets werden zusätzlich zum Basis-Ticketpreis durch den Anbieter Reservix 10% VVK-Gebühr und 2,- Euro Servicegebühr erhoben.

Dauer

60 Minuten

Sprache

deutsch

Spiel

Sophie Hutter, Werner Eng

Konzept, Inszenierung, Text

Demjan Duran

Konzept, Dramaturgie, Text

Nicholas Zöckler

Bühne

Mila Mazić

Bühnenbau

Brian Cacciavillani

Kostüm

Melina Poppe

Musik

Misha Cvijović

Stimme

Fabian Gerhardt

Video

Mark James

Technische Leitung, Lichtdesign

Fabian Eichner

Tennisberatung

Jannik Schneider

Künstlerische Mitarbeit

Crescencia Jiménez

Hospitanz

Eunjin Yoo

 
Eine Produktion von Demjan Duran in Kooperation mit dem Ballhaus Ost. Gefördert vom Fonds Darstellende Künste aus Mitteln der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien im Rahmen von NEUSTART KULTUR und der Richard Stury Stiftung München.